Maskottchen für das Stadtmuseum

 

Das neue Stadtmuseum sollte ein Maskottchen bekommen, und drei Vorschläge standen zur Wahl. Die Wahl wollte der Vorstand des Heimatvereins nicht einfach so fällen, sondern rief die Werdohlerinnen und Werdohler dazu auf, sich an der Wahl zu beteiligen.

Im Jahr 2013 innerhalb von fünf Wochen konnten die Bürger in der Stadtbücherei ihr Kreuzchen machen oder auf der Seite des Heimatvereins beim sozialen Netzwerkes Facebook über mögliche Maskottchen abstimmen. Neben dem Lenneken, die mit Dutt, Regenschirm und Handtasche über der Lennebrücke thront, standen noch zwei weitere Figuren zur Wahl: Der kleine Rabe Pungi, mit dem rot-weißen Schal, der bereits anlässlich des Stadtjubiläums 2001 in Werdohl heimisch war, und ein Eichhörnchen namens Heimi.

203 Werdohler hatten in den fünf Wochen abgestimmt. Für das Lenneken entschieden sich 93 Bürger. und  76 Werdohler konnten sich für Pungi begeistern. Das putzige Eichhörnchen Heimi vereinte 34 Stimmen auf sich.

Es soll nun ein Konzept erarbeitet werden, wie unser Lenneken die Museumsbesucher am besten durch das Museum und die Geschichte Werdohls führen kann.

 

lenneken

Schreibe einen Kommentar