Selfie – Point kommen nach Werdohl

Posted on 10. Juni 2017 by

In einigen Städten in Deutschland sind sie schon zu finden und es werden immer mehr. Im Märkischen Kreis ist diese Aktion bis jetzt einmalig. Die Rede ist von den sogenannten Selfie-Points. Diese auf den Boden aufgemalten Fußabdrücke haben folgenden Zweck. Wenn man sich auf die Fußabdrücke stellt, und dann mit dem Handy ein Foto macht, hat man eine Sehenswürdigkeit und Attraktion in seinem Rücken mit auf dem Bild.

Die Selfie-Points haben einen Durchmesser von 60 cm und sollen zunächst an fünf Stellen in der Stadt platziert werden. Diese Aktion des Heimat- und Geschichtsvereins Werdohl ist ausbaufähig und es ist angedacht diese auch noch zu erweitern. Natürlich wird der Heimat- und Geschichtsverein auch die anderen Stadtteile nicht vergessen. Denkbar sind Standorte in Pungelscheid und im übrigen Versetal.

Hintergrund der Aktion ist auch, dass auf besondere Orte in der Stadt hingewiesen wird und dass man sie wieder bewusster wahrnimmt.

Unterstützt wird die Aktion vom Unternehmen „Maler Maus“ der zurzeit die Schablonen für die Selfie-Points anfertigt.

 

Bild: Christian Maus mit Mitgliedern des Vorstands des HGV Werdohl präsentieren den Entwurf eines Selfie-Points. (Foto: Michael Koll)

Comments are closed